News und Urteile

07.05.2015: Eine Befristung des Arbeitsvertrages muss immer mit dem vollen Namen des Zeichnungsberechtigten unterschrieben werden, ein sogenanntes Handzeichen bzw. Paraphe reicht hierfür nicht aus !